Infos zu Abschiebungen nach Afghanistan

Laut Bundesregierung beschränken sich Abschiebungen auf „Gefährder*innen“, Straftäter*innen und Personen, die über ihre Identität täuschen – wie das im jeweiligen Bundesland ausgelegt wird, bleibt fraglich – Vorsicht ist geboten!
Ein wichtiger Anhaltspunkt, ob eine Person ohne Pass oder Tazkira abgeschoben werden kann, ist die Bestätigung der Identität durch die Botschaft. Dies kann durch die Tazkira oder eine Botschafts- /Konsulatsvorführung erfolgen. Wer das noch nicht hat, ist zumindest nicht auf dem nächsten Flug, weil das Konsulat vier Wochen Zeit hat für die Bearbeitung.

Für mehr Infos:
Materialien vom Bayrischen Flüchtlingsrat zu Afghanistan-Abschiebungen
Resist – Infos vom Hessischen Flüchtlingsrat zu Abschiebungen nach Afghanistan

Informationen und Warnhinweise vom Bayrischen Flüchtlingsrat

Informationen zu Abschiebungen nach Afghanistan und Kampagne (Bayrischer Flüchtlingsrat) Auf der Seite finden sich unter „Materialien“ verschiedene Texte u.a. zum betroffenen Personenkreis, Folgeanträgen, Beschaffung von Tazkiras, was tun bei negativen Bescheiden, etc.

Auf der Seite der Schweizerischen Flüchtlingshilfe findet sich eine Sammlung von Informationen zu Afghanistan, z.B. Sicherheitslage, Länderinformationen, Tazkiras und vieles mehr.

 

Information against the fear (ENGLISH)

Information against the fear (DARI)

Information against the fear (PASCHTU)